Basketball Co@ches Corner

von Günter Steppich

Angriff ausspielen

Immer wenn man bei weniger als 24 Sekunden auf der Spieluhr in Ballbesitz kommt und führt, spielt man aus, damit der Gegner möglichst gar nicht mehr in Ballbesitz kommt. Um jedes Risiko eines gegnerischen Glückswurfs auszuschließen, nimmt man am besten gar keinen Wurf mehr. Das heißt auch, daß man gar nicht mehr versucht, den Ball in die Nähe des Korbes zu bringen. Dabei ist das Ziel, mit schnellem Passspiel zu verhindern, dass der Gegner die Uhr stoppt. Man sollte sich möglichst nicht auf Dribbelduelle einlassen, da dabei die Gefahr eines Ballverlusts oder taktischen Fouls zum Stoppen der Uhr sehr groß ist.
Teams bei denen der beste Dribbler zugleich der beste Freiwerfer ist, lassen allerdings häufig einfach den Ball in dessen Händen, damir er im Fall eines Fouls an die Linie geht.

 

Auch wenn man kurz vor der Halbzeit bei weniger als 24 Sekunden auf der Spieluhr den Ball bekommt, sollte man auf jeden Fall ausspielen und erst in den letzten 5 Sekunden einen Wurf nehmen, egal ob man führt oder nicht. Man sollte dem Gegner einfach keine Chance geben, selbst noch einen Korb zu erzielen.

Bei einem Unentschieden sollte man versuchen, die Uhr bis auf 3 Sekunden herunter zu spielen, um bei einem Treffer das Spiel zu gewinnen oder bei einem Fehlwurf in die Verlängerung gehen zu können. Wer bei ausgeglichenem Spielstand nicht ausspielt, schenkt dem Gegner die Chance, das Spiel noch zu gewinnen.

 

Comments are currently closed.