Basketball Co@ches Corner

von Günter Steppich

Basketball-Fachbegriffe – enttarnt

von Günter Steppich

Was Du schon immer wissen wolltest … aber nie zu fragen wagtest! 

Was bedeutet eigentlich…?

Assist – in höchster Not sinnlos weggeworfener Ball, der von der Nase des Centers direkt in den Korb springt.

Ausblocken – Fremdwort für Aufbau- und Flügelspieler.

Aushelfen – Beliebte Ausrede, wenn der eigene Gegenspieler einen Korb macht.

Birne – Nach dem Ex-Kanzler benannter Teil der Spielfeldmarkierung.

Coach – Engl. Bezeichnung für Reisebus.

Defense – Nur etwas für Spieler, die nicht werfen können.

Doppeln – Ein Spieler deckt den falschen Mann.

Dreier – Besonders bei Centern, Minis und D-Jugendlichen beliebter Versuch, aus 6,25m auf den Korb zu werfen, ohne den Ring zu berühren.

Dunking – Besonders bei kleinen Spielern beliebte Variante des Korblegers mit dem Ziel, den Korb abzureißen.

Egozocker – Mitspieler, der den Ball von Dir haben will.

Fastbreak – Wilde Panik Eins gegen Fünf.

Foul – Immer wenn Du nicht triffst.

Give and Go – Gib dem Gegenspieler eine mit und geh danach Duschen.

Glückswurf – Jeder Korb Deines Gegenspielers.

Playmaker – Spieler, der lieber dribbelt als zu passen.

Schiri – Blinder Idiot mit einem völlig unbegründeten Haß gegen Dich.

Schrittfehler – Fata Morgana des Schiris.

Switch – Rufst Du in der Verteidigung, wenn Du nicht weißt, wo Dein Gegenspieler ist.

Taktik – Mensch-Ärgere-Dich-Nicht für Coaches.

Trailer – (deutsch: Hänger) extrem langsamer Spieler, der erst über die Mittellinie kommt, wenn seine Mitspieler schon wieder zurücklaufen.

Zone – Für Spieler unter 1,80 m verbotener Teil des Spielfelds.

Zwerg – Jeder Spieler, der mehr als einen Zentimeter kleiner ist als Du.

Comments are currently closed.