Basketball Co@ches Corner

von Günter Steppich

Dribble drills

C-Kader ’85 – Dribble drills
von DBB-Trainer Kay Blümel


2-Man-Dribble-Drill with lay-up


Ziele: Verbesserung des Dribblings und verschiedener Handwechsel bei Spieltempo mit anschließendem Abschluß.






Zwei Spieler stehen in Reihe an der Mittellinie mit dem Gesicht zum Korb. Der erste Spieler hat einen Ball. Dieser dribbelt nun mit Spieltempo in Richtung Freiwurflinie und macht in Höhe der Drei-Punkte-Linie einen Handwechsel vor dem Körper, verschärft sein Tempo und schließt mit Korbleger ab. Erholt seinen Rebound und passt den Ball zum wartenden zweiten Spieler.

Hierbei variiert man nun die Handwechsel:




  • Crossover durch die Beine



  • Handwechsel hinter dem Rücken



  • Angetäuschter Handwechsel vor dem Körper


Variation: Die Spieler machen nach ihrem Penetration ein Back-up-Dribbling mit erneutem Handwechsel, Penetration und Abschluß.



2-Man-Dribble-Drill


Ziele: Verbesserung des Dribblings und verschiedener Handwechsel bei Spieltempo.







Zwei Spieler stehen in Reihe. Der erste Spieler hat einen Ball. Dieser dribbelt nun mit Spieltempo weg von der Ausgangsposition und macht einen Handwechsel vor dem Körper und verschärft sein Tempo. Dann stoppt er, dreht sich um und macht das gleiche auf dem Weg zurück.


Hierbei variiert man nun die Handwechsel:




  • Crossover durch die Beine



  • Handwechsel hinter dem Rücken



  • Angetäuschter Handwechsel vor dem Körper


 





Back-up-Penetrate-and-Shoot-Drill


Ziele: Verbesserung des Dribblings mit Back-up und Penetration, sowie Back-up mit Handwechsel und Penetration bei Spieltempo mit anschließendem Abschluß.


 







Ein oder mehrere Spieler mit Ball in ca. 8m Entfernung zum Korb. Von dort Penetration in die Zone, deutliches Back-up-Dribbling (mind. 2 Dribblings rückwärts) und erneutes penetrieren mit Abschluß Sprungwurf.


Variation:


Die Spieler machen nach ihrem Back-up-Dribbling einen Handwechsel vor dem Körper oder durch die Beine, Penetration und Abschluß.


 



Corner-Dribble-Pivot-and-Pass-Drill


Ziele: Verbesserung der Balance. Verbesserung der Passtechniken ein- und beidhändiger Druckpass.







Die Spieler stehen an den Eckpunkten eines etwa 5×5 m großen Quadrates. An allen Eckpunkten ist jeweils einen Ball. Die Spieler dribbeln in die Mitte, machen einen Rückwärtssternschritt um das Außenbein und passen den Ball mit Druckpass zum nächsten Spieler in der Ecke links von ihrer Ausgangsposition. Anschließend folgen sieihrem Pass und schließen sich in dieser Ecke hinten an.


Dies führt man rechts und links aus.


 Variation: Die Spieler spielen die einhändigen Druckpässe nur mit der entgegengesetzten Hand des Standbeins.



Outlet-Dribble-Drill


Ziele: Verbesserung des Dribblings mit hohem Tempo, des Sprungswurfes gegen einen störenden Verteidiger, des Ausboxens und des Outlet-Passes.
Verbesserung der Kondition.







Mehrere Spieler stehen in Reihe an der Mittellinie. Ein Spieler als Verteidiger in der Zone.


Der erste Spieler an der Mittellinie sprintet in Richtung Zone und erhält vom Coach einen Pass. Er pivotiert und öffnet sich zum Feld. Anschließend dribbelt er in maximalem Tempo zur Mittellinie und in Richtung Zone. An der Freiwurflinie wirft er gegen den störenden Verteidiger. Dieser boxt den Werfer aus, geht zum Rebound und spielt zum nächsten Angreifer einen Outlet-Pass.

Comments are currently closed.