Basketball Co@ches Corner

von Günter Steppich

DURCH DIE NASE

Daran solltest Du immer denken, wenn Du als Angreifer mit dem Ball nah am Korb stehst. Viele Spieler springen in dieser Situation rückwärts vom Verteidiger weg, um ungehindert werfen zu können („fade-away“). Tatsächlich hilft dieses Verhalten meistens nur dem Verteidiger: erstens ist ein solcher Wurf sehr unsicher, weil der Werfer kein Gleichgewicht hat, zweitens ist er auch leichter zu blocken, weil der Werfer dabei nicht sehr hoch springen kann und die Flugkurve des Balles flacher wird. Zudem nimmst Du Dir die Chance, gefoult zu werden! Viel erfolgreicher wirst Du sein, wenn Du den Kontakt zum Verteidiger suchst und eng an ihm hochspringst, auch wenn er größer ist als Du: „Zieh‘ ihm den Ball durch die Nase!“ Der Verteidiger wird sich instinktiv schützen und sich die Hände vors Gesicht halten – und kann Deinen Wurf nicht blocken. Versucht er es doch, wird er Dich unweigerlich foulen, weil Du so nah an ihm bist. Also: weiche dem Kontakt nicht aus, geh‘ zum Verteidiger und zum Korb, direkt vor seiner Nase!

Schreibe einen Kommentar