Basketball Co@ches Corner

von Günter Steppich

Passpoints

Eine Variation des freien 5-5 Spiels auf einem Korb bei der eine veränderte Zählweise die Schwerpunkte auf das sichere aber effektive Passen und einem erfolgreichen Abschluss des Angriffs (Layup, offener Wurf) legt.


Jeder Pass ist einen Punkt wert (vom Coach laut gezählt). Die erspielten Punkte (Passpunkte) werden durch einen erfolgreichen Korbversuch auf das Teamkonto gesichert. Passpunkte gehen durch Ausbälle, Fehlwürfe und Schrittfehler verloren. Die gilt nur für Passpunkte, Teampunkte sind sicher. Bei einem Steal erhält das Team (vorher Defense) nicht nur den Ball, sondern auch die bisher erspielten Passpunkte.


Diese Zählweise hat folgende positive Wirkung:


– Teamspiel wird erzwungen, ein Korb durch 1-1 hat keinen Sinn, wenn vorher kein Passpunkt erspielt wurde.


– da ein Fehlwurf den Verlust aller Passpunkte bedeutet such das Team sehr schnell leichte (freie) Scoringoptionen.


– die Würfe werden unter Druck genommen und fördern die Konzentration. Spätestens bei 10 oder mehr Passpunkte im Spiel will keiner mehr daneben Werfen. Doch gerade hier können auch die schlechteren Spieler lernen wichtige Würfe zu nehmen und zu treffen.


– die Pässe müssen effektiv sein um einen einfachen Wurf zu bekommen. Ein-Meter-Pässe zwischen Aufbau und Flügel sind nahezu nutzlos.


– die Verteidigung hat immer die Motivation den nächsten Paß zu verhindern bzw. den Ball zu gewinnen um die Passpunkte zu stehlen.


Variationen:


Sollen spezielle Pässe in den Vordergrund treten z.B. Anspiele im Low-post so können diese auch 2 Punkte zählen.

Comments are currently closed.