Basketball Co@ches Corner

von Günter Steppich

3-3 Angreiferoptionen

Günter Steppich

3-3 Angreiferoptionen

Das Spiel 3-3 ist in den Bereich der gruppentaktischen Maßnahmen einzuordnen. Es bildet die Basis der mannschaftstaktischen Maßnahmen im 5-5. Grundlagen stellen die Angreiferoptionen des 1-1 und 2-2 dar. Ergänzt werden diese durch indirekte Partnerhilfen (Blöcke).

Um den Transfer zum 5-5 herzustellen wird die Grundaufstellung im 3-3 auf ein Dreieck heruntergebrochen, wobei dem spacing größter Stellenwert eingeräumt wird.

Ergänzend zu den Optionen des 1-1 und 2-2 schließen sich folgende Optionen an:

 

Grundlegend gilt es natürlich immer seinen Gegenspieler im 1-1 zu schlagen!

 

Beispiele

 

cut & fill (aus dem give and go)(freiwerdende Position wird wieder besetzt)

 

dribble entry

  • Einleitung durch Dribbling von 1 auf eine Seite

  • 2 besetzt Position 5

  • 5 füllt Position von 1 auf

Optionen:

  • Low Post-Anspiel bei Mismatch bei 2

  • pick & roll von 1 und 2

 

 

Indirekte Blöcke (backscreen / downscreen)

 

Vorbereiten des Blocks

 

Block wird vom Blocksteller angesagt (Zeichen und Name des Mitspielers)

cutter bindet seine defense

 

Block

 

Blocksteller stellt stabilen Block; cutter liest die defense (cut weg von der defense) und cuttet mit hohem Tempo nach einem Tempowechsel eng vorbei

 

timing : erst cutten, wenn der Block eine stabile Position eingenommen hat!

 

Optionen

 

backscreen

 

2 bindet defense, 5 stellt backscreen

Optionen: – Paß auf cut von 2

– 5 macht sich mit pop-out anspielbar

 

downscreen

5 bindet defense, 2 stellt downscreen

Optionen: 

  • Paß auf cut von 5

  • 2 öffnet kurz zum Ball, besetzt dann Low Post

 

screen away

3 bindet defense mit backdoor-Bewegung

1 cuttet zum Block (ist dementsprechend auch anspielbar

Optionen:

  • Paß auf cut von 3

  • 1 öffnet kurz zum Ball, besetzt dann weakside Flügel

Comments are currently closed.