Basketball Co@ches Corner

von Günter Steppich

AUSDAUER

Eine gute Ausdauer ist im Basketball natürlich Pflicht, diese Fähigkeit sollte allerdings nicht maximal, sondern nur optimal entwickelt werden. Unter zu umfangreichem Ausdauertraining leidet die Schnelligkeit, denn die Muskulatur stellt sich, je nach Trainingsbelastung, auf bestimmte Anforderungen ein. Die Schnelligkeitsfähigkeit hängt in hohem Maß von der Art der Muskulatur ab. Vereinfacht dargestellt, gibt es in der Skelettmuskulatur zwei Grundtypen von Muskelfasern, zum einen schnellzuckende FT-Fasern (fast twitch), zum anderen langsamzuckende, ausdauernde ST-Fasern (slow twitch). Darüber hinaus gibt es bis zum Einsetzen der Pubertät einen sehr hohen Anteil (Jungen 13%, Mädchen 8%) an sogenannten intermediären Muskelfasern, die bei entsprechender Schnelligkeitsbeanspruchung in schnelle FT-Fasern umgewandelt werden. Fehlen die notwendigen Schnelligkeitsreize in diesem Alter, so werden diese Fasern unwiderruflich zu langsamen ST-Fasern festgelegt. Eine spätere Umwandlung langsamer Muskulatur in schnellkräftige ist unmöglich.
Wird zuviel Ausdauer trainiert, werden zudem schnellkräftige Muskelfasern für Ausdauerleistungen rekrutiert, wodurch die Schnelligkeitsfähigkeit nachlässt.

Schreibe einen Kommentar