Basketball Co@ches Corner

von Günter Steppich

CENTERVERTEIDIGUNG

Es gibt drei Möglichkeiten, einen Center zu verteidigen:

1. Von hinten: Hinter dem Angreifer sollte man nur verteidigen, wenn es sich um einen schwachen Gegner handelt, den man ohne Probleme Eins-gegen-Eins verteidigen kann, da man in dieser Position das Centeranspiel nicht verhindern kann und der Versuch, aus dieser Position den Pass abzufangen, fast immer mit einem Foul endet. Auch wenn das gegnerische Team keine guten Distanzwerfer besitzt und man den Center gefahrlos doppeln kann, ist diese Variante sinnvoll.
2. Von der Seite: Der Verteidiger versucht, aus einer seitlichen Position den Passweg zum Center zu schließen. Steht der Angreifer dabei genau auf der Ball-Korb-Linie, ist diese Variante sehr riskant, denn wenn der Pass ankommt, ist in der Regel der direkte Weg zum Korb frei und der Flügel kann nicht rechtzeitig zum Doppeln kommen. Ziel des Verteidigers muss es also sein, den Angreifer keine Position auf der Ball-Korb-Linie einnehmen zu lassen.
3. Von vorne (Fronting): Ist der Angreifer stark im Eins-gegen-Eins und hat er außerdem gute Distanzwerfer zur Seite, die das Doppeln sehr schwierig und riskant machen, greift man zu dieser Variante. Allerdings bekommt man damit große Probleme im Defensivrebound, weil der Angreifer nun die Innenposition einnimmt. Passt die gegnerische den Ball schnell zum anderen Flügel, hat er zudem eine sehr gute Möglichkeit zum Centeranspiel.

Schreibe einen Kommentar