Basketball Co@ches Corner

von Günter Steppich

Physis

Behandlung von Sprunggelenksverletzungen

Bänderverletzungen am Fuß Außenbandverletzungen am Knöchel durch Umknicken (Supinationstrauma) stellen beim Volleyball die häufigste Verletzung dar. In den letzten Jahren hat sich die Behandlung durch Erfahrungen im Hochleistungssport (Olympiastützpunkt, Nationalmannschaft) erheblich verändert. Während früher die Ruhigstellung im Gips oder Operation durchgeführt wurden, ist heute die sog. „frühfunktionelle Behandlung“ die Methode der Wahl. Dabei muss betont […]

Funktionelle Verbände – Tapekurs

  Ein kleiner Tapekurs im Rahmen der C-Trainerausbildung des NBV 1992 in OsnabrückKatja Frommhold & Jörg Licher, 11. Juli 1992 Inhaltsverzeichnis 1. Was ist ein funktioneller Verband 2. Grundlagen für das Tapen 3. Hauptelemente eines jeden Tapes A. Klassischer Sprunggelenkverband B. Schlingenverband für das Daumengrundgelenk C. Flexible Fingerschiene D. Entlastungsverband für das Fingermittelgelenk 1. Was […]

Funktionelle Gymnastik – Die furchtbaren 20!

Falsche Dehn- und Kräftigungsübungen Obwohl eine ganze Reihe althergebrachter Dehnungs- und Kräftigungsübungen nach dem aktuellen Stand der Sportwissenschaft wegen Unzweckmäßigkeit bzw. schädlicher Nebenwirkungen nicht mehr durchgeführt werden sollte, wehren sie sich hartnäckig gegen ihre Ausrottung. Im Folgenden werden diese Übungen sowie funktionelle, gesunde Alternativen dargestellt.   (Nach einem Info-Plakat der Techniker-Krankenkasse) ÜBUNGSZIEL FALSCH RICHTIG Kräftigung der […]

Behandlung von Sportverletzungen – 1

Kaum noch Gips – aber mehr Bewegung Aus: FAZ – 22.Sept.1999 Die wesentlichen Punkte dieses Artikels sind: 1. Sprunggelenksverletzungen werden nur in Ausnahmefällen operativ behandelt 2. Der Erfolg einer Operation hängt entscheidend von der Erfahrung des Operateurs ab. Man sollte sich also nur von einem Spezialisten für die jeweilige Sportverletzung operieren lassen, der täglich damit […]

Athletik-Test D-Jugend Hessenmeisterschaft (bis 1999)

aus: Sport in Hessen, Nr. 22, 07.11.98 Weitsprung aus dem Stand, Passen a) beidhändiger Druckpaß – beide Füße bleiben am Boden, b) Handballpaß mit der rechten Hand („Kernpaß“) – ein Fuß bleibt am Boden, alle Pässe aus dem Stand, die Paßweite wird gemessen, Dribbeln mit zwei Bällen in Achterform um das Volleyball-Feld (An den Grundlinien […]

Next posts