Basketball Co@ches Corner

von Günter Steppich

Drills

Kansas Full Court Shooting

Anwendung:Der Name des Drills ist austauschbar. Jeder Trainer kann sich einen eigenen Namen ausdenken. Der Name soll einprägsam sein, damit die Spieler sofort wissen welche Übung gemeint ist. Das ist der Sinn, weshalb die Drills solche ungewöhnlichen Namen habe.Dies ist eine großartige Übung für Fast-Break-Layups und Sprungwürfe aus der Bewegung, aus dem Fast-Break. Das Team […]

Freiwurf und Defense Drill

  1 und 2 schießen 2 Freiwürfe, nach dem letzten Freiwurf laufen sie zur Baseline und berühren diese mit der Hand. Sprint zur Mittellinie, mit Defenseslides wieder bis zur Baseline, um den Rebound zu holen. 5 und 6 holen den Rebound nach Wurf 1 und 2 und schließen sich hinten an.

Kentucky Layups

Anwendung: Der Name ist austauschbar. Dient der einfacheren Wiedererkennung durch die Spieler. Großartige Übung für Fast-Break Layups. Diese Art des Sprinttrainings (statt Liniensprints) macht jungen Spielern sehr viel Spaß wegen des Wettkampfcharakters. Sprinttraining mit Jugendlichen sollte immer in Form von Staffeln bzw. Wettkämpfen erfolgen. Es nur darauf zu achten, dass jeder Spieler genügen kurze Ruhepausen […]

Muhammed Ali

Ein Werfer, ein Rebounder. Werfer cuttet zum Ball, bekommt den Pass und wirft. Nach dem Wurf gleitet er in Defense-Position wieder zurück hinter die Dreier-Linie, cuttet dann wieder und wirft. Wichtig: – Füße sind immer in Bewegung. – Cut erst, wenn Rebounder den Ball hat! -> Beste Leistung als Mannschaftsrekord festhalten (z.B. auf Homepage)

1/2 Court Shoot-out

Wurfdrill Bilde 2 Teams, in 2 Reihen an der Mittellinie, Blick zum Korb. Jeder Spieler muss einen Layup, einen Freiwurf, einen Jump shot außerhalb der Zone und einen Dreier treffen, in beliebiger Reihenfolge. Für jeden Treffer gibt es maximal 3 Versuche. Das Team das zuerst durch ist, gewinnt.  

Next posts